X

Careline

Für Ihre Fragen rund um das Thema Medizinische Ernährung steht Ihnen das Beratungsteam der Nutricia Careline gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr unter der nachfolgenden Telefon-Nr.:

00800 688 74 766

Wir rufen Sie zurück

Textgröße ändern: +

ENFit™: neue Verbindungssysteme bei der Ernährung über eine Sonde

ENFit Konnektor ÜLG und Sonde

Patientensicherheit steht an erster Stelle

Die Sicherheit von Patienten ist ein wichtiger Aspekt: gerade im Klinikalltag bei Stress und Hektik kann es zu unbeabsichtigten Fehlanschlüssen zwischen enteralen Ernährungssystemen und anderen, vor allem intravenösen Systemen kommen. Dies kann schwere Komplikationen und im schlimmsten Fall den Tod eines Patienten nach sich ziehen. Um Patienten vor diesen weitreichenden Folgen zu schützen, wurde 2012 in Europa das Verbindungssystem Enteral Nutrition Lock (ENLock) eingeführt.

2015 wird nun ein weiterer Meilenstein internationaler Bemühungen zur Verbesserung der Patientensicherheit gesetzt. Eine internationale Gruppe von Klinikärzten, Herstellern und Behörden haben zusammen die Normreihe DIN EN ISO 80369 entwickelt, die weltweite Gültigkeit hat. Die Normenreihe DIN EN ISO 80369 ist ein Regelwerk für Verbindungsstücke mit kleinem Durchmesser für Flüssigkeiten und Gase in medizinischen Anwendungen. Hier wird auch Design und Größe des neuen Konnektors festgelegt, der bei der Sondenernährung zum Einsatz kommt: ENFit™. Hierdurch werden Fehlanschlüsse schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.

Was wird sich für mich durch ENFit ändern?

Ab dem vierten Quartal 2015 wird sich der Anschluss zwischen Ernährungssonde und Überleitgerät sowie am Dreiwegehahn/Zuspritzschenkel verändern. Die bisherigen, Ihnen bekannten Systeme, wie ENLock oder Trichterkonnektoren bzw. Luer-Lock-Konnektoren, werden auf Dauer durch das abgebildete ENFit System ersetzt.

Dieses besteht aus einem Konnektor mit einer Drehfunktion am Überleitsystem und dem passenden Gegenstück an der Ernährungssonde. Das neue System lässt sich einfach und sicher verschrauben. Die bisherigen Systeme zur Applikation von Sondennahrung und Flüssigkeit werden sukzessive durch die neuen Systeme ersetzt.

Folgende Komponenten sind hiervon betroffen:

• Konnektor am Überleitsystem zur Ernährungssonde

• Konnektor an der Ernährungssonde

• Dreiwegehahn / Zuspritzschenkel

• Spritzen / Dispenser

ENFit™ ist nicht kompatibel mit Luer-Anschlüssen von IV-Systemen sowie dem jetzigen ENLock Sicherheitsstandard. Damit eine reibungslose Einführung sichergestellt werden kann, wird es eine 12-monatige Übergangsphase geben.

Von ENLock zu ENFit™: die Übergangsphase

Nutricia plant die Einführung von ENFit ab dem vierten Quartal 2015. Für die sichere und problemlose Einführung ist eine Übergangsphase notwendig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

In dieser Übergangsphase enthält das Überleitsystem zwei bereits vormontierte Adapter: am Patientenende (ENLock Konnektor) und am Dreiwegehahn bzw. Zuspritzschenkel (Adapter für luer-/orale Spritze). Diese Adapter sollen die Kompatibilität zu den bisherigen ENLock-Systemen sicherstellen.

Nach Ende der 12-monatigen Übergangsphase werden diese Adapter entfernt. Separate Adapter werden auch nach der Übergangsphase zur Verfügung stehen, um eine Verbindung zwischen den jetzigen Systemen und dem neuen ENFit™ Konnektoren sicherzustellen.

Ebenfalls im vierten Quartal des Jahres eingeführt werden sogenannte ENFit™ Spritzen. Diese verfügen ähnlich wie der ENFit™ Konnektor am Überleitgerät über ein Schraubgewinde für eine feste Verbindung mit der Ernährungssonde oder dem Dreiwegehahn bzw. Zuspritzschenkel.

Anfang 2016 werden schließlich auch die Flocare Ernährungssonden wie die PEG Sonde oder die Nasensonde mit dem ENFit™ Konnektor erhältlich sein.

Wir wissen, dass es mit der Umstellung der Ihnen bekannten Systeme zu Fragen und Unsicherheiten im praktischen Gebrauch kommen kann. Bitte zögern Sie deshalb nicht, Ihren zuständigen Nutricia Mitarbeiter zu kontaktieren oder die Nutricia Careline bei Fragen anzurufen: 00800 68874766. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sehen Sie auch unser Informationsvideo zur Einführung von ENFit™ an. Hier geht`s zum Video.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Jetzt Kontakt aufnehmen